keyvisualkeyvisual
Kezdőlap/Startseite
Hírek, Programok
Rendezvény
Rólunk - céljaink
Über uns
Csoportok
A többnyelvűségről
Helyszín/ Tagság
Kapcsolat/Kontakt
Impresszum

Der Stuttgarter Ungarischer Kindergarten e.V. entstand als eine von Müttern selbst initiierte Krabbelgruppe im Sommer 2006. Zurzeit zählen wir zu unserer Gruppe mehr als 40 Familien, und ca. 60 Kinder. Davon kommt nahezu die Hälfte der Familien mit ihren Kindern zu den wöchentlichen Treffen.

Der Grundgedanke des Kindergartens ist, den ungarisch stämmigen Kindern im Raum Stuttgart einen anregenden Lebensbereich zu gestalten, in dem wir die Entfaltung ihrer kulturellen Identität und sprachlichen Fähigkeiten bewusst unterstützen.

In unserer Arbeit steht die Förderung, Begleitung und Unterstützung der Entwicklung der ungarischen Sprache im Vordergrund. Neben diesem sprachlichen Blick bemühen wir uns, die Kindesentwicklung in ihrer Ganzheitlichkeit zu begleiten. Deshalb achten wir bei der Gestaltung des Kindergartenalltags auf abwechslungsreiche und die soziale, kognitive und physische Entwicklung gleichermaßen anregende Angebote.

Unser Leitprinzip ist, dass eine Sprache nur dann gerne gesprochen und benutzt wird, wenn es einen Grund, also eine Motivation gibt, diese Sprache zu sprechen. Wir legen Wert darauf, dass Kinder und die Erwachsene einmal in der Woche in einer angenehmen, freundlichen Atmosphäre möglichst nur auf Ungarisch miteinander sprechen.

Handlungsziele des Kindergartens sind:

Förderung und Unterstützung beim Erwerb, Ausbau und Gebrauch der ungarischen Sprache im Kindesalter.

Aktives Kennen lernen und Aneignung der ungarischen Kinderkultur

Pflege der ungarischen Traditionen und Feier

Unterstützung und Begleitung der Familien in der Mehrsprachigen Erziehung

Aktiver Beitrag zur ganzheitlichen Entwicklung der Kinder

Vorbereitung auf die ungarische Schule

 

Gruppenangebote

 

In unserem Verein gibt es derzeit drei Gruppen:

Die  Eltern-Kind-Gruppe – für die ganz kleinen Kinder  mit ihren Eltern

Die Kindergartengruppe

Die  Vorschul- bzw. Grundschulgruppe

Alle drei Gruppen werden von pädagogischen Fachkräften geleitet.

In der Eltern-Kind-Gruppe:

Den ersten festen Bestandteil der Treffen bildet das Kinderreimen. Lieder, Verse, Fingerspiele und Kinderreime mit viel Bewegung wechseln sich ab und folgen den Leitlinien der Kodály-Methode.

Im darauf folgenden Spielraum gibt es Anstöße zur freien Tätigkeit der Kinder. Die Leiterinnen bringen die Spielideen mit, die Eltern sind aktive und beobachtende Mitwirkende. Es wird besonderer Wert auf die sprachliche Begleitung der kindlichen Tätigkeit durch ihre Eltern gelegt.

In der Kindergartengruppe:

Kinder im Altern von 3-6 Jahren werden von zwei Pädagoginnen ohne ihrer Eltern zu spielerischen Sprachanregenden Angeboten eingeladen. Grundlegendes Ziel ist es, vielfaltige, die verschiedenen Sinne und Entwicklungsbereiche anregenden Angebote zu machen, um vielfältige (Sprach-) Erfahrungen zu ermöglichen.

Im Gesprächskreis werden die Kinder einzeln Begrüßt und es wird über Themen gesprochen, welche die Kinder mitbringen.

Es folgt eine kürzere Einheit mit Kinderreimen und Kreisspielen.

Je nach übergeordnetem Thema und Interesse der Kinder gibt es danach unterschiedliche Tätigkeiten, zum Teil in Kleingruppen oder gemeinsam.

Nach dem gemeinsamen Aufräumen gibt es meistens eine kurze Geschichte und ein gemeinsamer Abschluss.

In der Vorschul- bzw. Grundschulgruppe:

In diese Gruppe kommen die Kinder, wenn sie Interesse an der Schriftsprache zeigen, selbst gerne ungarisch Lesen und Schreiben lernen möchten. Dies bedeutet, dass sie sowohl vor ihrem Eintritt in die Grundschule als aucherst danach in diese Gruppe wechseln können. Unser Ziel ist es, die Kinder beim Kennen Lernen der ungarischen Schriftsprache im individuellen Tempo zu begleiten.